Kopf
Arcor-FAQ
Sie befinden sich hier: Technik / Easybox A400

Testbericht zur Arcor Easybox A400

Ein freundlich User hat uns eine Easybox A400 zum Testen zur Verfügung gestellt. Die Arcor Easybox hatte die FW 100.500 aufgespielt und wurde von uns ausführlich getestet.

Es wurde eine A400 mit 2 Anleitungen geliefert. Eine Kurzanleitung in A4 Format und 4 Seiten bedruckt. Zuden ein technischer Leitfaden in A5 als kleines Büchlein was wohl kaum ein Anwender lesen wird, da es 146! Seiten umfaßt.

Bei der A400 muss man zwischen Einstellungen über CD und Einstellung über Weboberfläche sehr genau unterscheiden, zur Zeit ist die Einstellungen über Weboberfläche sehr zu empfehlen.

Als erstes habe ich die Box wie ein Endkunde via Kurzanleitung aufgebaut. Die CD rein mit dem "W-Lan Quick Starter" Version 1.0.

Man wird gefragt ob man den Modem-Installcode hat. Diesen haben wir an einem Arcor ISDN / DSL 16.000 Anschluss nicht.

Desweitern wird gefragt ob man Arcor Kunde sein oder nicht? Man gibt dann als Arcor Kunde den Benutzernamen an und das Passwort. Als nächstes wird man nach seiner SIP-Nummern gefragt, hier muss man minderstens eine Nummer und das Passwort angeben.

Als letzten Schritt soll man zum eigenen Schutz ein Passwort vergeben, was wieder ein Pflichtfeld ist - dann ist die Konfiguration fertig.

Und nun? Man muss nun im 146 Seiten Buch schauen wie man an die Daten wieder rankommt.

Man geht also die Anleitung durch und findet:

IP-Adresse: arcor.easybox oder 192.168.2.1
Benutzernamen: root
Passwort: 123456 [wenn man vorher die CD zur Konfiguration genutzt hat ist es das Passwort und dem letzten Punkt (6.)]

Jetzt kommen verschiedene Abläufe je nach FW & Zeit:

9.5 - 11.5.07 eine Installtion via CD:

Man sieht, daß die Arcor Leitung steht, aber es kommt keine Internetverbindung zur Stande. Man kann den Button Verbinden drücken, aber es passiert nichts. Man muss eine DFÜ-Verbindung für das Internet einrichten. Es ist weiterhin die 100.500 aktiv.

Möchte man den Arcor Benutzername ändern, kommt eine Fehlermeldung. Der PCR sei nicht bekannt. Darüber wird zwar in der Anleitung ab Seite 85 berichtet, aber keine Werte vorgegeben.

Die richtigen Werte sind wie folgt:

Aber egal, über den Wizzard ist ja das ganze ja jetzt "eingestellt" und das Internet geht.

Die aktuelle Zeit: 01.08.2003 (Fr) – 00:00:00 Nach ca. 2 Minuten hat er dann die richtige Uhrzeit.

Am ganzen ändert sich die Tage auch nichts wenn man es über die Weboberfläche macht. Ausser das man über die Weboberfläche keine VoIP-Nummern zwingend angeben muss.

In der Anleitung steht, daß das Gerät neue Firmware sucht, aber über CD passiert da nichts. Die obigen Fehler bleiben auch bei Versuchen am Samstag Abend.

Am Sonntag morgen wird das ganze nochmals über Weboberfläche probiert und plötzlich will er nach einer FW suchen und findet die 100.507, und verbessert die Fehler in Sachen PCR, und man kommt gleich ins Internet ohne DFÜ-Verbindung.

Ich versuche ein Reset (Werkseinstellungen), aber die Firmware wird nicht wieder auf Auslieferungszustand 100.500 gesetzt! Deswegen spiele ich die FW 100.500 von CD auf.

Ich habe weiter mit der CD probiert, und kam immer wieder zu dem Ergebnis, das die Firmware nicht verbessert wurde, und man sich händisch verbinden musste. Desweitern war wieder der PCR Fehler!

Das ärgerte einen schon, da die CD ja gerade für unerfahrene User gemacht wurde.

Zur Sicherheit wurde am Sonntag morgen das ganze nochmals probiert, und da ging es auch wieder über die CD, daß ein FW-Update gemacht wird, und die Fehler bezüglich nicht gleich ins Internet gehen, und der PCR verschwunden waren.

Fazit ist, daß die FW 100.500 sehr unsauber bei den Einstellungen arbeitet, die 100.507 arbeitet um einges besser.

Die SNR Werte unterscheiden sich auch etwas.

100.500

100.507

Dennoch, wenn man kein VoIP Nummern eingeben will, so würde ich den Wizzard nehmen. Dieser hat zudem weniger Schritte!

Als letztes der Test als NON-Arcor Kunde was man auch auswählen kann z.B. über CD, dort wird man auch immer zwanghaft nach den SIP-Nummern gefragt, aber nicht nach den SIP-Anbieter.

Fazit: CD Konfiguration lief bis Samstag  unsauber, wurde wohl jetzt aber gefixt. Weboberflächen-Config lief auch bis Samstag morgen unsauber und geht jetzt auch. Eine automatische Prüfung ob eine neue FW auf dem Arcor-Server liegt findet wohl nicht statt.

Mit der 100.507 arbeitet das Gerät nun auch mal als Router und nicht nur als Modem. Die Frage bleibt dann was bei Kunden passiert welche den Arcor 1000 Tarif haben, da hier ja nach Minuten abgerechnet wird?!

NGN mit Key konnte leider nicht getestet werden, da uns kein NGN Anschluss zur Verfügung steht.

Was zum schnunzeln ist, daß die Arcor Easybox wohl Englisch kann, daß sie sowas kann wird aber weder in der Kurzanleitung noch gross im technischen Leitfaden besprochen ausser das auf Seite 49 gesagt wird das die Box auch englisch könnte. Sollte man die von Arcor immer bevorzugtes Dialogsystem nutzen, so gibt es nur die Auswahl deutsch. Ein englisches Handbuch findet man auf der CD wo jedes auf der letzten Seite in deutsch auf die Servicerufnummern hingewiesen wird.